Wir nutzen Methoden des Human Centered Designs, um auf diese Weise gemeinsam mit unseren Kunden Ideen und Lösungen zu entwickeln, die wirklich gewollt und gebraucht werden und dabei wirtschaftlich und technologisch machbar sind. Inter­disziplinäre Teams kommen mit Design Thinking schneller und effektiver zu neuen Sicht­weisen und Lösungen als in klassischen Innovations­prozessen.

Design Thinking ist eine Denk- und Arbeitsweise, die Intuition und Kreativität mit analytischem Denken und Systematik kombiniert und den Nutzer – d.h. Kunden, Zielgruppe, Mitarbeiter – in den Mittel­punkt des Innovations­prozesses stellt.

Der Ausgangs­punkt für Innovationen ist in unseren Trainings und Work­shops immer der Nutzer. Erst durch die Gestaltung der Interaktion zwischen Mensch und Produkt, Technologie, Service wird beispiels­weise eine neue Technologie wirklich verständlich und nutzbar für einen Anwender. Die Technologie entfaltet in dem Moment Ihren Wert, wenn der Nutzer damit seine Wünsche und Bedürfnisse erfüllen kann. Design schlägt die Brücke zwischen Nutzer und Technologie. Wer seinen Kunden kennt und versteht, kann mit heraus­ragender User-Experience einen echten Mehr­wert generieren und sich so den Wett­bewerbs­vorteil der Zukunft sichern.